Seminar  /  13.3.2018  -  15.3.2018

IT-Sicherheit in der Automatisierungstechnik

Auf dem Weg zur Industrie 4.0 – aber sicher!

Die Herausforderung: Sicherheitsaspekte bei der Transformation zu Industrie 4.0

Was bedeutet Industrie 4.0 für mein Unternehmen? Welche Chancen entstehen? Welche Risiken? Für produzierende Unternehmen im Mittelstand ist es notwendig, die Industrie 3.0 vollständig zu verstehen, bevor sie den Weg zur Industrie 4.0 beschreiten.

Dabei stellt sich vor allem die Frage nach der Sicherheit. Unternehmen müssen im Zuge der digitalen Transformation ihre kritischen Systeme, Anlagen und Werte kennen, um geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Die Lösung: Digitale Assets kennen und schützen

Zunächst gilt es, die aktuelle Technik abzusichern, bevor neue Lösungen der Industrie 4.0 zum Einsatz kommen. Das 3-tägige Seminar »Grundlagen der Automatisierungstechnik« bietet eine praxisnahe Einführung in die Kommunikations- und Automatisierungstechnik.

Sie erhalten einen ganzheitlichen Ausblick auf das Thema Industrie 4.0 und seine sicherheitskritischen Aspekte – in praktischen Übungen und in der Theorie.

Dazu stellt das Fraunhofer IOSB-INA in Kooperation mit dem Institut für Industrielle Informationstechnik der Hochschule OWL eine hochmoderne Laborinfrastruktur zur Verfügung. Diese Schulung vermittelt die Grundlagen, um darauf aufbauende Weiterbildungen zu spezifischen Themen rund um IT-Sicherheit im Produktionsumfeld zu belegen.